systems.camp Berlin 2015 – Wir sagen …

…Danke!

Wir, die Organisatoren des systems.camp Berlin, möchten herzlichst „Danke“ sagen.

Unser Dank gilt Euch, den Teilnehmern, die Ihr das systems.camp inhaltlich mitgestaltet, belebt und auf diese Weise maßgeblich mitgestaltet habt, sowie unseren Medienpartner und direkt unterstützenden Unternehmen (=>unsere Partner).

Was an positiven Eindrücken beim Event entstand und sich während der Abschlussrunde mit Euch weiter abzeichnete, hat sich in für uns beeindruckenden Zahlen bei der Auswertung Eurer Feedbackbögen niedergeschlagen. – Wir vom Orga-Team sind überwältigt von der immens positiven Statistik! Diese möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten und haben daher eine kurze Auswertung hier für Euch aufbereitet:

Teilnehmerfeld & Branchenherkunft

23 der erschienenen Teilnehmer des systems.camp Berlin 2015 füllten einen Feedbackbogen aus.

Das Feld der Teilnehmer bestand zu etwa 2/3 aus Angestellten, ca. 1/3 Selbstständigen und auch ein Student war mit dabei.

Die Branchenherkunft teilte sich auf wie folgt:

  • Medizintechnik / Healthcare – 39%
  • Automotive /Automatisierungstechnik – 22%
  • Beratung – 13%
  • SW-Entwicklung – 9%
  • Maschinenbau / Elektrotechnik – 13 %
  • Kommunikation 4%
Branchenherkunft der Teilnehmer

Branchenherkunft der Teilnehmer

 

 

 

Fachliche Inhalte

Vier vorab eingereichte Impulsgeberbeiträge:

  • PLM4MBSE (Product Lifecycle Management for Model-Based Systems Engineering)
  • SPICE und Systems Engineering
  • Test / Testautomatisierung (inkl. Behaviour-Driven Development)
  • Mitarbeiterauswahl und Teamzusammensetzung in agilen Zeiten

Sessions der Teilnehmer zu den Themen:

  • Verteilte Systementwicklung / Tool-Interoperability
  • V-Ting (Methode zum Moderieren virtueller Meetings)
  • In 2 Wochen zum Lastenheft
  • Systemmodellstrategie – vom Produkt zu Produktlinien
  • Diskussion: Schnittstelle zwischen Systems Engineer & Spezialisten (Wieviel Leitung ist nötig und wie organisiert man das effizient?)

Auswertung Feedback

1.) Bewertung* von

    • Veranstaltung: 8,9
    • Organisation: 9,3 (2 Enthaltungen)
    • Location: 9,1 (1 Enthaltung)

*Bewertungssystem: 0 (ungenügend) ..10 (hervorragend)

2.) Abfrage Zufriedenheit

  • Hat Dir das systems.camp etwas gebracht?

 Ja: 22
 Nein: 0
 Weiß nicht: 1

  • Würdest Du das systems.camp weiterempfehlen?

 Ja: 23
 Nein: 0

  • Würdest Du wieder an einem zukünftigen systems.camp teilnehmen?

 Ja: 23
 Nein: 0
 Weiß nicht: 0

Eure Anregungen

Weiterhin nahmen wir sowohl im Abschlussgespräch, als auch durch Eure Kommentare und Ideen auf den Feedbackbögen noch einige Anregungen mit, welche von uns momentan diskutiert werden und in Teilen weiter zur Verbesserung des nächsten systems.camps mit einfließen werden. – Nichts geht über direktes Feedback der Community bei einem solchen Event, wie einem Barcamp!

Ausblick

Camp-Doku

Ein konstruktives Feedback unserer bisherigen Camps bezog sich auf die fehlende Dokumentation des Events. Diesem Umstand möchten wir nun, unter Mithilfe der Session-Hosts Abhilfe schaffen!
Konkret heisst das: wir bitten die jeweiligen Hosts, uns zu „ihrer“ Session eine kurze Zusammenfassung zusammenzustellen. (Was wurde im Einzelnen besprochen, welche Ergebnisse, Impulse und/oder Erkenntnisse hat die Session hervorgebracht?)

In den kommenden Wochen werden wir dann die uns bereit gestellten Beiträge der Sessions Stück für Stück auf unserer Website in Form von Blogposts mit ein paar Fotos und ggf. zur Verfügung gestellten Präsentationsfolien veröffentlichen.

nächste systems.camps

Aufgrund der weiterhin positiven Resonanz und des fachlichen Mehrwerts für alle Beteiligten, wollen wir auch im nächsten Jahr wieder ein systems.camp in Berlin anbieten. Vor uns liegt in diesem Jahr auch noch das systems.camp Cologne, sowie voraussichtlich auch ein systems.camp in Hannover zu einem Schwerpunktthema – also bleibt dran und habt einen Blick auf unseren Newsletter. (=> Anmeldung)

 

Eurer systems.camp Orga-Team

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar